Rupert Fertinger GmbH zurück auf der Erfolgsspur

Rupert Fertinger GmbH zurück auf der Erfolgsspur

Erfolgreicher Neustart       

 


Neuaufstellung der Eigentümerstruktur

Die Eigentümerstruktur wurde neu aufgestellt und die Kapitalbasis des Unternehmens gestärkt. Als 100 %-Tochter der Schmid Metall GmbH steht die Rupert Fertinger GmbH künftig im Besitz einer heimischen Investorengruppe rund um Mehrheitseigentümer DI Andreas Zwerger und der Familie Schmid-Schmidsfelden.

 

Neue Geschäftsführung

Gemeinsam mit Veit Schmid-Schmidsfelden hat DI Andreas Zwerger die Geschäftsführung der Rupert Fertinger GmbH übernommen. Zwischen 2015 und 2019 leitete Zwerger die Geschicke der ÖBB Technische Services GmbH.

 

Neue Anwendungen für Automobilindustrie

Gemeinsam will die Geschäftsführung das Unternehmen konsequent auf die neuen Herausforderungen in der Automobilindustrie ausrichten und etwa technische Lösungen für Elektromobilität und Brennstoffzellen liefern. Zwerger: „Ich glaube an das Potenzial dieses Unternehmens. Wir stehen mit unserer Technologie mitten in der Anwendungserwartung unserer Kunden. Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt. Wir liefern technische Lösungen für die renommiertesten Automobilhersteller der Welt. Daher bin ich zuversichtlich, dass das Unternehmen über die kommenden Jahre weiter wachsen und den Mitarbeiterstand wieder ausbauen kann.“

 

Neuer Technologiepartner

Mit 1.10.2020 hat die Rupert Fertinger GmbH als Schwester einen neuen Technologie Partner zur Seite: FERTINGER TUBES GmbH steht ebenfalls im Eigentum der Holding Schmid Metall GmbH.

 

Über die Rupert Fertinger GmbH:

Die Rupert Fertinger GmbH ist ein international tätiger Industriebetrieb im Bereich Kfz-Zulieferindustrie und Sanitärtechnik mit Sitz in Niederösterreich. Das Unternehmen ist Spezialist für die Entwicklung von Komponenten für das Temperatur-Management in Fahrzeugen, für strom- bzw. medienführende Module und für Baugruppen aus metallischen Leichtbaustoffen.1944 gegründet, beschäftigt das Unternehmen an den Standorten Wolkersdorf (NÖ), Neusiedl/Zaya (NÖ) und Niepołomice (Polen) heute rund 260 Mitarbeiter.

Neues RF Headoffice am Standort Wolkersdorf bezogen

Neues RF Headoffice am Standort Wolkersdorf bezogen

Effizient.produziert

RF hat im ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf auf ca. 21.000 m² Grundfläche die neue Fabrik – Werk I für etwa 200 MitarbeiterInnen in den Bereichen Entwicklung, Ausbildung, Werkzeugbau, Musterbau, Produktion und Verwaltung errichtet.
Insgesamt wurden in das Bauprojekt etwa 10 Millionen Euro investiert. Das Zentrum des neuen Werkes Wolkersdorf I ist der erweiterte Werkzeugbau mit moderner Lehrlingswerkstätte.

Lehrlinge gesucht!

Jetzt bei RF schnuppern...
weiterlesen...

leftSlider
Copyright FERTINGER 2012